Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB

Die Firma Mediensupport - Jürgen Klein (im folgenden kurz Mediensupport genannt), erbringt Dienstleistungen auf Zeit- und Materialbasis an elektronischen Geräten und EDV-Anlagen. Diese Leistungen werden gemäß nachfolgender Bedingungen ausgeführt. Aufträge über Leistungen kommen erst nach Annahme durch den Mediensupport zustande. Sämtliche Angebote sind freibleibend.

1. Leistungsumfang

Die Dienstleistungen werden auf Anforderung des Kunden nach dem jeweiligen Stand der Technik erbracht. Hierzu werden Testgeräte, Testprogramme etc. eingesetzt. Zur Diagnose und Beseitigung von zeitweise auftretenden (intermittierenden) Fehlern können wiederholte Dienstleistungen erforderlich werden. Eine Gewähr für die Funktionsfähigkeit der Maschinen kann nicht übernommen werden. Bei der Feststellung eines Sicherheitsrisikos werden die Dienstleistungen bis zur Beseitigung des Risikos unterbrochen. Sofern Zahlungsmittel in den zu wartenden Geräten enthalten sind, hat der Kunde diese vor Beginn der Dienstleistung zu entfernen. Für die Abwicklung von Garantiefällen gelten die Bestimmungen der jeweiligen Hersteller.

2. Eigentumsvorbehalt

Gelieferte Ware und Teile bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Es gilt der verlängerte Eigentumsvorbehalt.

3. Preise, Zahlungsbedingungen

Arbeitszeit (jede angefangene halbe Stunde), An- und Abfahrtszeit (in Hamburg pauschal; außerhalb Hamburgs jede angefangene Fahrtstunde zuzüglich einer Kilometerpauschale je angefangenem Kilometer), vom Kunden zu vertretene oder mit ihm vereinbarte Wartezeit einschließlich der Zeit für die Beschaffung von Wartungsteilen, Testeinrichtungen etc., und die Zeit für die Feststellung intermittierend auftretender Fehler werden zu den jeweils gültigen Preisen berechnet. Die zum Zweck der Fehlerbeseitigung ausgetauschten oder erneuerten Teile werden ebenfalls zu den jeweils gültigen Preisen berechnet. Bei Dienstleistungen, die auf Verlangen des Kunden vorzeitig abgebrochen werden, werden alle angefallenen Aufwendungen wie Arbeits- und Fahrtzeiten sowie die verbrauchten Wartungsteile berechnet. Rechnungen werden nach Durchführung der Leistung erstellt und sind ab Rechnungsdatum sofort netto zahlbar. Erstaufträge erfolgen nur gegen Sofortzahlung oder Nachnahme. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4. Katalog-Bestellartikel  ↑

Alle Preise für die im Katalog aufgeführten Produkte verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie eventuell anfallender Verpackungs- und Versandkosten. Alle Preisangaben erfolgen ohne Gewähr, Irrtümer vorbehalten. Preisänderungen sind jederzeit ohne Vorankündigung möglich. Erscheint ein neuer Katalog, verlieren alle bisherigen Kataloge ihre Gültigkeit.

5. Gewährleistung  ↑

Der Mediensupport behält sich vor, mangelhafte Waren nachzubessern oder auszutauschen. Ist die Dienstleistung mangelhaft, beschränkt sich das Recht des Kunden auf Nachbesserung. Schlägt diese innerhalb einer angemessenen Zeit fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung des in Rechnung gestellten Betrages oder Aufhebung des Auftrages verlangen. Jegliche Gewährleistung für Produkte, die vom Kunden entgegen der Spezifikationen der jeweiligen Hersteller geändert oder benutzt wurden, entfällt. Im übrigen gilt Ziffer 6. Gewerbliche Kunden: Für Neuware gilt die gesetzliche Gewährleistung, für Gebrauchtgeräte wird keine Gewähr übernommen, für Reparaturen gilt eine Gewährleistung von 1 Jahr. Privatkunden: Für Neuware gilt die gesetzliche Gewährleistung, für Gebrauchtgeräte und Reparaturen wird eine Gewährleistung von 1 Jahr übernommen. Die Gewährleistung bezieht sich nur auf produktionsbedingte Mängel, die die Ware beim Verkauf hatte. Ansonsten gelten die Garantiebestimmungen der einzelnen Hersteller.

6. Haftung  ↑

Die Haftung des Mediensupport gegenüber dem Kunden ist – gleich aus welchem Rechtsgrund – auf Schäden, die durch den Mediensupport oder ihre Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind, beschränkt. Darüber hinausgehende Ansprüche des Kunden sind – soweit gesetzlich zulässig – ausgeschlossen, insbesondere auf Ersatz von mittelbaren Schäden und Folgeschäden (z.B. bei Datenverlust, fehlerhafter Verarbeitung von Daten, Beschädigung von Datenträgern, eventuell auftretendem Produktionsausfall, entgangener Gewinn etc.).

7. Datenschutz  ↑

Die Daten des Kunden unterliegen für die Auftragsabwicklung und Verkaufsstatistik der Datenverarbeitung. Kundendaten und auf dem Kunden gehörenden Datenträgern sich befindliche Daten werden im Sinne des Datenschutzgesetzes streng vertraulich behandelt und nicht vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben oder zur Einsicht überlassen.

8. Wartungsverträge  ↑

Für Wartungsvertragskunden gelten die jeweiligen Bestimmungen des Wartungsvertrages.

9. Schlußbestimmungen  ↑

Hamburger Wappen Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Hamburg, es sei denn der Kunde gehört zu den im HGB bezeichneten Gewerbebetrieben oder es werden Ansprüche im Wege des Mahnverfahrens (Buch 7, § 688 ZPO) geltend gemacht. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, bleiben die übrigen Bedingungen in Ihren übrigen Teilen verbindlich. Zusätzlich verpflichten sich beide Vertragsparteien, eine dem dokumentierten Parteiwillen am nächsten kommende zulässige Regelung zu praktizieren. Ist diese nicht feststellbar, gilt die gesetzliche Regelung. Sofern ein Wartungsvertrag besteht, gelten nur die Klauseln des Wartungsvertrages. Diese Bedingungen gelten sinngemäß ebenso für beratende und planerische Leistungen (z.B. System- und Netzwerkberatung und -planung etc.) des Mediensupport. Alle Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Meine Preise  ↑

Diese werde ich mit Ihnen persönlich verabreden. Denn je nach Aufgabe oder Art und Umfang eines Projektes, können diese differieren.

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte. John Ruskin (1819-1900).

Die Zeit die Sie mit meiner Dienstleistung sparen, steht in keinem Verhältnis zu den Aufwendungen die Sie hätten, wäre ich nicht von Ihnen gebucht worden. Dies gilt selbst für Privatleute.

Es stimmt nicht, daß alles teurer wird; man muß nur einmal versuchen, etwas zu verkaufen. Robert Lembke (1913-1989).

Fotos aus Hamburg

Damit das Lesen etwas leichter fällt, einige eigene Fotos.

Fassade in St. Georg© Jürgen Klein: Eine Fassade in St. Georg. Unter dem Motto Industrie-Denkmalschutz

Alter Teichweg© Jürgen Klein: Zwei Damen am Beginn des Alten Teichwegs